Programm

Zurück zur Übersicht

16. April 2024 - 19:00 Uhr

Insektensterben im Wald? Ursachen und Folgen

Prof. Dr. Nico Blüthgen

Arbeitsgebiet Ökologische Netzwerke am Fachbereich Biologie der TU Darmstadt

Die Biomasse und Artenvielfalt von Insekten ist in vielen Regionen seit wenigen Jahrzehnten rückläufig. Seit der „Krefeld-Studie“ ist dieses Insektensterben auch in der politischen Diskussion präsent. Einzelne Langzeitstudien zeigen besonders negative Trends in offenen, durch Landwirtschaft geprägten Lebensräumen. In Wäldern wurde das Insektensterben erst kürzlich deutlich und wird seitdem von der TU Darmstadt intensiver untersucht. Die Untersuchungen sind über drei Regionen in Deutschland verteilt, erste Studien in Hessen und insbesondere im Darmstädter Stadtwald wurden begonnen. Durch den Vergleich verschiedener Wälder unterschiedlicher Nutzung, Baumbestand und Kronenverlichtung zeigen sich positive und negative Einflüsse der Waldbewirtschaftung und mögliche Auswirkungen der Klimakrise. Die Veränderungen in Insektengemeinschaften sind komplex, es gibt Gewinner und Verlierer. Wärmeliebende Insektenarten aus dem Offenland und Totholzbewohner profitieren derzeit von den geschädigten Bäumen. Und die Folgen der Veränderungen sind erst ansatzweise bekannt.

Um Anmeldung wird gebeten.

Kategorie

Vortrag

Datum

16. April 2024
19:00 Uhr

Veranstaltungsort

Festsaal im Haus der Energie
Helmholtzstr. 1, Erbach

Anzahl Plätze

100

Verfügbare Plätze

100

Telefon

06062 70 385

E-Mail

odenwald-akademie@odenwaldkreis.de

Jetzt anmelden

Anfahrt